Menu
Benutzername:
Passwort:
 

Registrierung

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Kreisbrandinspektion Miltenberg.


20April2019

60 Jahre Jugendfeuerwehr – Staatsministerin Gerlach Schirmherrin

60 Jahre Jugendfeuerwehr – Staatsministerin Gerlach Schirmherrin

Jugendfeuerwehr Klingenberg: Mit Feierstunde in Veranstaltungsreigen im Jubiläumsjahr gestartet  

Klingenberg. Mit einer Feierstunde am 15. März startete die Jugendfeuerwehr in ihr Jubiläumsjahr „60 Jahre Jugendfeuerwehr Klingengenberg“. Die Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, hat die Schirmherrschaft hierfür übernommen. Bei der Feierstunde hielt sie die Festansprache. Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung in das stilvoll dekorierte Pfarrheim gefolgt. Darunter Stellvertretender Landrat Thomas Zöller, Bürgermeister Ralf Reichwein und einige Stadträte, Kreisbrandinspektor Johannes Becker, Kreisbrandmeister Thomas Zimmermann und Kreisjugendwart Joao Lopes Meira. Jugendwart Christian Becker hob in seiner Begrüßungsrede hervor, dass es eine besondere Ehre und Freude sei, dass die Staatsministerin die Schirmherrschaft über das Jubiläum übernommen habe. Jugendsprecher Maximilian Rottmann stellte sehr souverän die Jugendlichen vor. Dabei hatte er für jeden Einzelnen eine aussagekräftige Beschreibung parat. Er schloss mit den Worten: „Sie sehen, meine Damen und Herren, wir sind eine lustige Truppe und werden unserem Motto gerecht, das da lautet: Jugendfeuerwehr Klingenberg – ein starkes Team“. Kreisbrandinspektor Johannes Becker gratulierte im Namen der Kreisbrandinspektion Miltenberg und lobte das großartige Engagement der Jugendfeuerwehr. Schriftführer Reinhard Simon führte in seinem Rückblick aus, dass der damalige Löschmeister und spätere Kommandant Hans Meik im Jahr 1959 erstmals Jugendliche in die Feuerwehr geholt habe. Von den zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen hob er besonders die U18-Landtagswahl im letzten Jahr hervor. Staatsministerin Judith Gerlach sagte in ihrer Festansprache, dass es bei der Jugendfeuerwehr nicht nur um die Feuerwehraufgaben gehe, sondern auch darum, dass die Jugendlichen Teamarbeit, Kameradschaft und Gemeinschaftssinn kennenlernen würden und was es bedeute, wenn man sich aufeinander verlassen könne. Dafür sei die Jugendfeuerwehr Klingenberg bestes Beispiel, wie man bei der Vorstellung gehört habe. Kommandantin Silvia Wüst und Jugendleiter Christian Becker ehrten die beiden Gründungsmitglieder Hubert Mantel und Hansgeorg Meik und überreichten ein Weinpräsent. Die Feierstunde wurde vom Salonorchester des Musikvereins Klingenberg unter Leitung von Klaus Gernhart mit ausgewählten Musikstücken professionell umrahmt.

Reinhard Simon   

 

 

 

Zurück