Menu
Benutzername:
Passwort:
 

Registrierung

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Kreisbrandinspektion Miltenberg.


29Januar2019

Erster Atemschutzlehrgang in 2019

Im Zeitraum vom 08.01. bis 26.01.2019 fand der erste Atemschutzlehrgang in 2019 am Standort Miltenberg statt. In den drei Wochen beschäftigten sich die Teilnehmer intensiv mit theoretischen und praktischen Grundlagen eines Brandbekämpfungseinsatzes im Innenangriff, sowie mit der Gerätetechnik. Abgerundet wurden die Themen mit Ausbildungsinhalten zu Türöffnungen, Rettungsübungen, Schlauchmanagement, Hohlstrahlrohrtraining, Filterübungen, Stressbewältigung und den Einsatz einer Wärmebildkamera.

 

Die praktische Zwischenprüfung am 19.01. und auch die theoretische und praktische Abschlussprüfung am 26.01. absolvierten alle Teilnehmer, unter den prüfenden Augen von KBM Atemschutz Jürgen Dietz und den Lehrgangsleitern Maxi Schneider und Benjamin Grimm, mit Erfolg.
Folgende Atemschutzträger verstärken ab sofort die Feuerwehren:
Mirko Schäfer (FF Breitenbuch)
Felix Hess (FF Preunschen)
Tobias Schneider (FF Hambrunn)
Florian Matt (FF Schneeberg)
Leon Fäth (FF Erlenbach)
Ümit Koc (FF Großheubach)
Samuel Schmitt und Lukas Neuberger (FF Bürgstadt)
Anschließend an den Atemschutzlehrgang nahmen alle Teilnehmer an der Weiterbildungsveranstaltung „Durchgang Brandübungscontainer“  teil.
So konnten gleich wichtige Erkenntnisse zu den Themen Brandentstehung, Rauchschichten im Brandraum und Durchzünden von Brandgasen hautnah gewonnen werden.

 

Die Abschlussprüfung des Atemschutzgeräteträgerlehrgangs war der Abschluss der beiden Atemschutzausbilder Benjamin Grimm und Maxi Schneider. Kreisbrandrat Meinrad Lebod dankte den beiden für das langjährige Engagement in der Atemschutzausbildung im Landkeis Miltenberg. Mit den beiden verliert der Ausbildungsstandort zwei erfahrene Hasen. KBM Atemschutz Jürgen Dietz ist gerade dabei ein neues Ausbildungsteam am Standort Miltenberg aufzubauen, damit auch künftig ausreichend Lehrgänge für die Feuerwehren des Landkreises angeboten werden können.

Zurück