Menu
Benutzername:
Passwort:
 

Registrierung

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Kreisbrandinspektion Miltenberg.


05November2016

Sicher arbeiten mit der Rettungssäge

Am Samstag, 05.11.2016 fand durch die Organisatoren Rudi Hartlaub und Dieter Seitz bei der Freiwilligen Feuerwehr Niedernberg erstmalig in der Region ein Lehrgang zum sicheren Einsatz der Rettungssäge statt. Den 13 Lehrgangsteilnehmern aus den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg wurden die sichere Handhabung, sowie sämtliche Einsatzmöglichkeiten der Rettungssäge durch den Lehrgangsleiter Stefan Schwab/Firma STIHL näher gebracht.

     

Bei der Rettungssäge handelt es sich um eine Spezial-Motorsäge, die mit ihrer Ausrüstung dazu geeignet ist, z.B. Dachverkleidungen aus Trapezblech mit Isolierung im Brandfall schnell zu öffnen, um an die Brandstelle heran zu kommen. Ferner ist sie dazu geeignet, verschiedene Verglasungen (Fenster von Zügen, Verbundglas in Fahrzeugen, verschiedenste Glasarten in Häusern) zu sägen, um der Feuerwehr im Einsatzfall einen schnellen Zugang zur Hilfeleistung, bzw. Brandobjekt zu ermöglichen.

Der Einsatz der Rettungssäge erfordert neben der unabdingbaren persönlichen Schutzausrüstung (Schnittschutz, Gesichts- u. Gehörschutz) eine umfangreiche Erfahrung im Umgang mit Motorsägen. Des Weiteren müssen die Lehrgangsteilnehmer die erlernten Schnitt- u. Einsatztechniken künftig weiterhin üben, um im Ernstfall die Säge sicher einsetzen zu können.

     

Zum Abschluss des sehr interessanten Lehrgangstages bedankte sich Lehrgangsleiter Stefan Schwab bei den sehr motivierten Teilnehmern. Rudi Hartlaub überreichte ihm im Namen der FFW Niedernberg einen Präsentkorb als kleine Anerkennung für diesen gelungenen und sehr informativen Ausbildungstag. Kreisbrandinspektor Johannes Becker dankte der Feuerwehr Niedernberg für die Ausrichtung der Ausbildungsveranstaltung.

Dieter Seitz, FFW Niedernberg

Zurück